Was ist Heilpädagogik ?

Die heilpädagogische Behandlung

setzt eine Beziehung voraus, in der der Mensch vorbehaltlos angenommen und in seiner Einzigartigkeit akzeptiert und verstanden wird.

Sie geht nicht von den Schwierigkeiten, sondern von den Stärken der Person aus.

Nicht gegen den Fehler sondern für das Fehlende.
Paul Moor

In der heilpädagogischen Behandlung wird das Kind unterstützt,
seine Fähigkeiten zu entdecken und diese zu festigen.
Das bildet die Basis für Selbstvertrauen und weitere Entwicklungsschritte.

Durch individuelle Förderung soll das Kind unterstützt werden seine erworbenen Handlungsmöglichkeiten in andere Situationen zu übertragen. Dazu bedient sich die Heilpädagogik vielfältiger Methoden.

Das Spiel, als Ausdrucksmöglichkeit des Kindes, steht dabei als therapeutisches Medium im Mittelpunkt.

Heilpädagogik wirkt nicht nur am betroffenen Menschen selbst.

In die Behandlung wird nach Möglichkeit immer das Umfeld mit einbezogen.

 

Horizont

Bild: Horizont